Ev. Johannesfriedhof

Evangelischer Friedhof Gütersloh – Johannesfriedhof
der Evangelisch lutherischen Kirchengemeinde Gütersloh

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh ist Trägerin von 3 Friedhöfen.
1951 fand auf dem Johannesfriedhof (evangelische Teil des heutigen Friedhofs mit dem kath. Friedhof daneben) die erste Bestattung statt. Bestattet wurde Johanne Ostermann. Daher der Name. Die erworbenen Ackerflächen haben sich, wie vom damaligen Friedhofleiter geplant, zu einem Parkfriedhof mit Waldcharakter entwickelt.

Leider hat sich das Bestattungsverhalten von damals nicht mit der Friedhofsfläche entwickelt. Daher beschloss das Presbyterium im Jahr 2016, diesen zuletzt eröffneten Friedhof langfristig aufzugeben. Aufgrund des Beschlusses können über das Jahr 2041 hinaus Ehepartner zu ihren, bis zum Jahr 2016 bestatteten Ehegatten, beigesetzt werden. Die Kirchengemeinde rechnet daher noch mindestens bis zum Jahr 2066 mit Bestattungen.
Die Kapelle (bis zu 180 Personen) auf dem Johannesfriedhof, die 1966 eingeweiht wurde, wird friedhofsübergreifend genutzt.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website

Kontakt

Friedhofsverwaltung im Team
Evangelischer Friedhof Gütersloh
Friedhofstraße 44
33330 Gütersloh
Telefon: 05241 21175-75
E-Mail
Webseite

Unser Angebot auf diesem Friedhof

  • pflegefreie Angebote für Urnengräber
  • Waldbestattungen
  • Ostergottesdienst und Christvesper am Heiligen Abend in der Kapelle auf dem Johannesfriedhof

Für Navigation:
Herzebrocker Straße 238, 33334 Gütersloh (an der Straße ist ein großer Parkplatz vorhanden)