Mitmachen



WIE KANN EIN EVANGELISCHER FRIEDHOF ZU EINEM „ORT DER HOFFNUNG“ WERDEN?

Mit den folgenden fünf Schritten kann ein Friedhof zum „Ort der Hoffnung“ werden:

  1. Lesen Sie diese Seite und holen Sie sich erste Informationen.
  2. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und klären Sie Ihre Fragen mit uns.
  3. Nehmen Sie an unseren Schulungen teil.
  4. Machen Sie mit Schildern, Schaukästen und Rollups Ihren evangelischen Friedhof sichtbar zum „Ort der Hoffnung“.
  5. Erstellen Sie mit Bildern und Texten Ihres Friedhofs eine Visitenkarte, die wir für Sie als eigene Unterseite anlegen.

Wir begrüßen Sie als „Ort der Hoffnung“!

Info-Veranstaltungen

Im Juni 2020 haben wir unser erstes Online Seminar zum „Ort der Hoffnung“ veranstaltet. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen und weil durch Covid-19 noch immer alle Veranstaltungen mit einem hohen Aufwand und Auflagen verbunden sind, haben wir uns dazu entschlossen, erneut ein Online-Seminar per ZOOM- Videokonferenz anzubieten.

 

Freitag, den 26. März 2021
16.00 bis 18.00 Uhr

Anmeldefrist hierfür ist der 24. März 2021

 

und

 

Freitag, den 18. Juni 2021
16.00 bis 18.00 Uhr

Anmeldefrist hierfür ist der 16. Juni 2021

 

 

Bitte melden Sie sich per E-Mail bei (ulrike.jurczik@lka.ekvw.de)an!

 

 

Nachname, Vorname
Funktion,  Gemeinde/Friedhof
Kirchenkreis,  Landeskirche

 

Diese Veranstaltung richtet sich ausdrücklich auch an die Mitglieder der Friedhofsausschüsse und Presbyter, die sich einen persönlichen Eindruck zu dem Projekt verschaffen möchten. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass ihr Friedhof an der Positionierung teilnehmen kann. Die Teilnahme ist beitragsfrei. Wir bitten die Presbyterien, Kirchenvorstände und Kreissynodalvorstände die Fahrtkosten zu Lasten der jeweiligen Friedhofshaushalte zu übernehmen. Je Kirchengemeinde können sich mehrere Teilnehmende anmelden.

 

Eine Wegbeschreibung kann angefragt werden.